Fliesenspiegel für die Küche

Wir haben uns dazu entschieden unsere Küche zu renovieren. Unsere Arbeitsplatte hat schon diverse Macken und auch hier und da haben etwas zu heiße Pfannen und Töpfe ihre Spuren hinterlassen. Unser Sohn hat vorletztes Jahr die Scharniere des Küchenschranks aus der Verankerung gerissen, die mein Mann dann notdürftig zusammen geflickt hat. Kurzum: Es wird Zeit für etwas Neues.

Die neue Küche soll mindestens 15 Jahre im Einsatz sein und wir sind uns wenigstens schon über die Farbe einig: Eisbärweiß! Dieser Begriff hat bei einigen Küchenbauern für hochgezogene Augenbrauen gesorgt. Scheinbar haben die noch nie einen Eisbären gesehen. Gemeint ist von uns ein sehr, sehr heller Beige-Ton. Über die Möbel werde ich in einem anderen Beitrag noch mal etwas ausführlicher berichten.

Worüber ich eigentlich schreiben wollte, ist die Wand die Sich hinter der Arbeitsplatte befindet. Dort befindet sich nämlich Fliesen, die vielleicht mal vor 25 Jahren modern waren, denn genau so alt ist unser Haus. Größtenteils weiß sind ab und zu irgendwelche blauen Ornamente in den Fliesenspiegel eingearbeitet. Das gibt der ganzen Küche einen leicht bajuwarischen Touch. Daran habe ich mich definitiv satt gesehen. Wir überlegen im Augenblick, ob wir den Austausch der Küchenfliesen selber vornehmen werden, oder einen professionellen Fliesenleger beauftragen sollen. Ich schwanke noch zwischen einem weißen Fliesenspiegel mit eingearbeiteter Bordüre und Mosaikfliesen in hellen zueinander passenden Farbtönen. Was auch noch denkbar wäre, wäre eine Rückwand aus Glas. Das hätte den Vorteil, dass wir die alten Fliesen nicht mühsam entfernen müssen. Auf dieser Seite gibt es ein paar schöne Motive, die ich ganz hübsch finde. Muss ich wohl noch mal mit meinem Schatz drüber sprechen…

spacer